single party köln 2013 Kulturausschuss der Hansestadt

Keine Kommission für Kunst

Die Diskussion um den geplanten Verkehrsturm war ein Anlass für den Vorschlag, eine Kunstkommission zu bilden.

muslim partnersuche Uelzen. Eine Kunstkommission soll über die Anschaffung von Kunst im öffentlichen Raum der Hansestadt Uelzen mitentscheiden, so forderte es zumindest das beratende Mitglied im Kulturausschuss Ute Lange-Brachmann in einem Antrag.

single party berlin 2014 Damit solle auch die Qualität der Kunst gesteigert werden. Jetzt hat sich der Kulturausschuss mit dem Thema befasst und empfohlen, keine Kunstkommission einzurichten.

single party berlin goya „Kunst in öffentlichen Räumen muss nicht allen gefallen und Bedarf auch keiner Bildung“, sagte Karl-Heinz Schmäschke (Grüne). Daher sei aus Sicht seiner Ratsgruppe, die Bildung einer Kunstkommission nicht gerechtfertigt. Außerdem habe man in den Kulturausschuss entsprechende Experten als beratende Mitglieder berufen. Im Ausschuss werden dann auch anlassbezogen über Kunstwerke diskutiert. Wichtiger als eine Kommission sei vielmehr die Bürger vor Ort zu beteiligen, etwa durch eine Veröffentlichung der Vorschläge in der Presse.

single party berlin ü30 Inhaltlich begrüßten hingegen die beiden SPD-Ratsfrauen Brigitte Kötke und Kristina Nenke den Vorschlag Lange-Brachmanns. Enthielten sich aber, da die Fraktion den Vorschlag ablehnt. „Oft wird man betriebsblind, da könnte die Kunstkommission einem die Augen wieder öffnen“, meinte Nenke.

single party berlin silvester Joachim Delekat (UWG) kritisierte vor allem Form und Inhalt des Antrages. „Der Antrag sagt, dass es ästhetisch nicht passt und das wir ein Sammelsurium haben. Das sind Unterstellungen.“ Zudem gebe es neben diesen inhaltlichen Fragezeichen auch rechtliche Bedenken, weshalb die UWG den Antrag ablehne. Außerdem droht bei Schaffung des Gremiums laut Delekat ein Präzedenzfall. „Dann haben wir demnächst im Sportausschuss auch eine Sportkommission, weil die Ausschussmitglieder angeblich nicht qualifiziert sind.“ Auch CDU und Wir für Uelzen lehnten den Antrag ab. Man habe extra den Kulturausschuss geschaffen und vom Sportausschuss getrennt, um sich besser, um Kulturthemen kümmern zu können, betonte Markus Hannemann (CDU). „Außerdem sitzen die Fachleute als beratende Mitglieder bei uns mit am Tisch.“ Daher mache eine Kunstkommission keinen Sinn.

single party berlin ü40 Enttäuscht zeigte sich hingegen die Uelzener Kulturschaffende Roa Hachmann vom Beschluss des Kulturausschusses. „Das war für mich wie ein Tritt in die Magengrube. Kunst und Kultur sind heute auch ein Wirtschaftsfaktor“, sagte sie. Mit dieser Entscheidung verschenke die Stadt eine Chance, davon zu profitieren.

best free singles chat app Von Lars Lohmann

gay dating apps for android Das könnte Sie auch interessieren

partnersuche neumarkt Kommentare

welche frauen finden männer süß