online indian chat messenger Hankensbüttel: Otter-Zentrum beeindruckt Besucher mit Zauberwald

Kobold, Feuer und ein Wolf

Ein Kobold neckte und faszinierte die Besucher.

is there a dating site for 12 year olds Hankensbüttel. Ein Kobold trieb am Samstag im Otter-Zentrum sein Unwesen. Keck und vor sich hin grummelnd neckte er Besucher oder versuchte es zumindest. Dazwischen schwebten sanfte Feengestalten, eine mit Querflöte, und verzauberten die Besucher mit Anmut und Liebreiz.

facebook chat for java phoneky Das Zauberwald-Spektakel war in diesem Jahr größer, schöner und in vielen Teilen neu, wie Thomas Lucker vom Otter-Zentrum sagte.

In Gummihosen ging es für die Kinder zum Keschern von Kleintieren.

facebook chat app for samsung java mobile „Wir konzentrieren uns diesmal auf eine Veranstaltung und machen daraus ein Familienfest“, erklärte er. „Das Wetter ist für die Veranstaltung perfekt.“ Schon am Tag zuvor hatte Lichtkünstler Wolfgang Graemer Bäume und Sträucher mit den verschiedensten Farben angestrahlt, und so das Otter-Zentrum auf ganz besondere Art in Szene gesetzt. Das gab dem Ganzen eine ganz besondere Atmosphäre – vor allem, bei der einbrechenden Dunkelheit am Abend.

Baumkunst gab es bei Brielas Feenstube.

facebook chat software for samsung java mobile An den vielen Stationen war viel zu sehen und vor allem viel zum Mitmachen, nicht nur, aber natürlich auch zum Thema Natur. Gipsspuren gießen, Keschern nach Kleintieren im Bach, Präsentation von Frettchen und Otterhund oder die Greifvogelschau komplettierten zu den ständigen Bewohnern wie Otter, Marder, Dachs und Co. die naturkundlichen Themen. Wolfsberater Carlo Laser gab Informationen über den neuesten zugereisten Vierbeiner im Landkreis. Dazu komplettierte der Dritte-Welt-Laden den Naturschutzgedanken.

Zwei Elfen schwebten durch den Wald.

creating a online dating website „Wir wollen keine mittelalterliche Veranstaltung in Konkurrenz zur Burg Brome“, sagte Lucker, aber so manches aus vergangenen Zeiten passe zum Flair des Tages. So gab es Ritterspiele und Schwertkämpfe, Bogenschießen, Marketender, Jonglage mit Blank-Oh und etliche andere Standbetreiber, die wie Drachendruide und Marie die Müllerin in altertümlichen Kostümen Geschichten erzählten oder Mitmachaktionen anboten. Kräutercremes für das Gesicht und natürliches Deo konnten die Besucher in der „Hexenküche“ herstellen, Baumkunst nach eigenen Vorstellungen in Brielas Feenstube.

Geschicklichkeit war an vielen Stationen gefragt.

start a online dating website Um Kunst ging es auch bei Natascha Engst-Wrede. In ihrem Freiluft-Malatelier hinter dem Otter-Teich zeigten viele junge Künstler Kreativität. Und in die Gegenwart entführte die Band The Twang das Publikum gleich mit mehreren Auftritten. Hinter dem Iltis-Sumpf ritten sie musikalisch durch die internationalen Titel im Country-Americana-Style. Einzig der Weg zu den Parkplätzen war aufgrund des großen Andrangs für manche ein wenig lang. Daher gab es bisweilen auch längere Schlangen an der Kasse. Warm und hell wurde es dann am späten Abend. Die Feuer-Show von Ignis Libra und Zaccharias ließ so manchem Zuschauer den Atem stocken.

how much does it cost to start a online dating site Von Burkhard Ohse

Otter-Zentrum beeindruckt Besucher mit Zauberwald

american express online chat help Das könnte Sie auch interessieren

american express online chat link Kommentare

best free chatting sites in india